spacer spacer
spacer Home | Kontakt | Bauberichte | W34 | Freunde | Filme | FPV
Logo-klein Götz fliegt den Stork II
spacer spacer

W34 und IGG




Hahnenmoos Woche 34 und IGG 2004


Hallo IGG Hangflugpiloten vom Hahnenmoostreffen 2004

Der Samstag morgen begann mit sehr kaltem und stürmischen Winden. Die IGG - Fahne wurde angebracht und es ging zurück ins Restaurant ans Morgenessen.

Wie man auf den Bildern sieht, hing die Wolkendecke am morgen noch sehr tief. Erst nach dem Mittag fanden sich die Piloten am Schalmi ein. Gelockt von der durch die Wolkendecke scheinende Sonne. Es war am Anfang sehr "bockige" Luft. Es war mehr für die kleinen robusten Modelle geeignet. Trotzdem wurden auch grössere Modelle gestartet. Der unruhige Wind verlangte den geübten Hangpiloten ab.
Man sah den Venom und den Hunter in einer Flugformation durchfliegen. Den nicht weit vom Hahnenmoos fand das alljährliche Huntertreffen statt. Die Piloten gingen früher vom Hang zurück. Kaffe und Kuchen lockten im Bergrestaurant.

Um 17:30 Uhr fand das IGG Apero statt (Mit dem Budget der IGG-Bezahlt). Urs informierte die IGG Mitglieder über die Fluggebiete, wo was und wie geflogen werden kann, der Eintrag der Sende- Variofrequenz, die Sponsoren wurden verdankt und die Mitglieder wurden angehalten sich und die Teilnehmer nicht zu gefährden und sich gegenseitig zu helfen. Fliegen darf nur diejenigen die auch versichert sind.
Am Schluss sossten wir alle Miteinander an und genossen den Apero. Dann ging es zum gemeinsamen Nachtessen (Griessuppe, Geschnetzelte mit Nüdeli und einem Dessert)

Nach dem Nachtessen galt es den Sonnenuntergang zu geniessen und die kleinen Flugvorführungen. Sehr originell war Willis Moorhuhn wo im Flug auch die Flügel auf und ab bewegen konnte, so hatte man den Eindruck dass der Vogel richtig mit Flügelschlag sich fortbewegte. Willi zeigte mit einem selbst gebauten Slowflyer unglaubliche FlugkunstSTücke. Geschletzte Figuren wo man sonst nur von grossen Fliegern her kennt. Dies verursachte bei unseren "alten" Präsis helle Begeisterung, so dass sie gleich mit Willis Schablonen gleich mehrer Slow Flyer zuschnitten.

Zu späteren Stunde kehrten wir vom Workraum in das Bergrestaurant zurück. Dort stellte Urs die neue Webseite der IGG vor. Danach wurden verschiedenste Videos vorgeführt. Raphael zeigte dabei eigene, sehr modern geschnittene Videos, die alle Zuschauer in den Bann zog. "nochmals Danke an Raphael!!"
Am Thommys Tisch wurde über eine neue Empfängertechnik informiert die interessiert aufgenommen wurde. Danach trank noch der eine und andere ein Kaffe Hahnenmoos und es ging so langsam zu Bett.

Der Sonntag begann vom Wetter schon viel gemütlicher. Nach dem Morgenessen trafen sich alle Piloten vor dem Workraum, wo die Modelle aufgebaut und die Frequenzen miteinander abgestimmt wurden. Danach traf man sich wieder auf dem Schalmi. Leider kahm an diesem kühleren Sonntag die Sonne zu wenig stark durch und so konnte sich keine kräftige Thermik entwickeln. F3B Modelle hatten keine grosse Mühe wegzukommen. Die grossen Modelle wurde eher nur im Hangwind geflogen.
HG hatte eigentlich für Jack Cremeschnitten in der Kühlbox mitgenommen, da aber Jack am Hang nicht auftauchte, schenkte HG am Schluss die Cremeschnitten Simon. Der es sichtlich genoss dies zu verschlingen.
Vereinzelte Piloten flogen auf dem Lavey. Scheinbar trug es dort Thermisch einiges besser.

Auf 17 Uhr musste man seine Modelle im Lastbähnchen wieder verladen haben. Und so reiste man wieder mit der Bahn wieder runter vom Hahnenmoos. Die Fotos zeigen den Schalmi von unten und die Talstation.
Einige Piloten verlängerten den Hahnenmoosaufenthalt um einzelne Tage.

Hahnemoos 2004 wurde somit beendet ohne grössere Zwischenfälle. Es war dieses Jahr vom Thermischen fliegen nicht so super. Es hatte am Sonntag morgen sogar Reif auf dem Pass. Dafür war das Apero und Videoevent am Abend sehr gelungen.
Holm und Rippenbruch oder Holm und Schalenbruch


 

spacer spacer
spacer Modellflugverband | GPS Euro Cup | GPS Contest Eurotour | Futaba | Aufwind | DS | Wetter | Swiss Web Cams |